Was ist eine Intensivfluoridierung?

Die Applikation von hoch wirksamen Fluoriden in konzentrierter Form mittels eines speziell angefertigten Trägers.

Welche Ursachen/Voraussetzungen gibt es für Intensivfluoridierung?

Die Anwendung einer Intensivfluoridierung empfiehlt sich bei folgenden Situationen:

Wie läuft eine Intensivfluoridierung ab?

Nach einer Abformung der Kiefer werden im zahntechnischen Labor klare Kunststoffüberzüge für die Zahnreihen (Applikationsschienen) gefertigt. In diese kann man nun selbst nach Massgabe des Zahnarztes das gewünschte Fluormittel einbringen. Dieses kann nun einen Zeitraum von ca. 15 Min ohne durch Speichel oder Zunge
entfernt zu werden direkt auf die Zahnoberfläche einwirken.

Welche Risiken existieren bei einer Intensivfluoridierung?

Risiken bestehen bei sachgerechter Herstellung und Anwendung keine.

Wie ist das Resultat einer Intensivfluoridierung?

Als Resultat kann man eine verstärkte Widerstandsfähigkeit gegenüber Karieseinwirkung sowie saurem
Milieu erwarten.

Welche Kosten übernimmt meine Krankenversicherung oder Krankenkasse?

Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für die Anfertigung solcher Schienen im Regelfall je nach Tarifvertrag vollständig. Im Leistungskatalog von gesetzlichen Krankenkassen ist diese Therapie nicht enthalten. Die Kosten hierfür können sich auf eine Größenordnung von ca. 200 Euro je Kiefer belaufen. Für genaue
Auskünfte fragen Sie hierzu bitte den Therapeuten Ihrer Wahl.

Welche Alternativen zu einer Intensivfluoridierung gibt es?

Echte Alternativen hierzu gibt es eigentlich keine. Ähnliche Wirkung lässt sich mit der regelmäßigen Anwendung von Fluorgelen beim Zähneputzen schwer erreichen. 

Für weitere Informationen sprechen Sie mit dem Zahnarzt Ihrer Wahl oder auch uns, wir beraten Sie gerne!

 Ihr Praxisteam Dr. Bauer